#1 CRX ’96 statt Civic ’09

Etwas puristischer bitte!

Gegen das Verständnis von vielen, habe ich mein 8,5 Jahre altes Auto verkauft, um ein 22 Jahre altes zu holen.
Dass dies beim ersten Erwähnen auf wenig Verständnis trifft, kann man sich denken! Doch war es mir einfach zu viel..Sitzheizung, Regensensor, Lichtsensor, Gas-by-wire, Tempomat und und und… das alles hatte mein Civic und es war mir too much!

Das Auto wurde gehegt und gepflegt, von Hand gewaschen und stand immer in der Garage, wie es sich für Liebhaber eben gehört. Doch wurde mir dieses Aufpassen, wie auf ein rohes Ei einfach zu anstrengend. Der Unterhalt ist teuer und das Fahren irgendwie langweilig. Also entschied ich mich schweren Herzens für etwas anders, etwas puristisches. Offenes Dach, etwas älter, weniger Elektronikgedöhns und ein Saugmotor.

Old but Gold

Im März 2017 frisch aus dem Stuttgarter Land nach Hessen importiert, ist ein Honda CRX del sol in der
red special“ Edition nun in meinem Besitz. Dies steht für die rote Lederinnenausstattung, sowie einem FOR Bodykit ab Werk!!

Ein tolles Auto mit Herz und Seele, einem reinrassigen Honda-typischen 4-Zylinder Vtec Saugmotor der D16 Baureihe und einigen netten Extras, die ihn zum echten Eyecatcher machen. Die 125PS reichen dem Leichtgewicht von 1060kg aus, um Spaß auf die Straße zu bringen, da eine flotte Übersetzung mit kleinen Felgen für ordentlich Schub sorgt. Nicht zu vergessen ist das Gefühl von Geschwindigkeit ohne ein Dach über dem Kopf, da es sich so ohnehin etwas schneller anfühlt. Die Sportledersitze geben einem dabei guten Seitenhalt und sorgen durch ihre glatte Oberfläche für gutes Ein-und Aussteigen, trotz der sehr niedrigen Sitzposition. Das Standardfahrwerk des ESi Models ist sehr komfortabel und arbeitet viel, kann jedoch für sportliche Fahrweisen etwas zu schwammig werden.

mein EH6 nach dem Erwerb & Kumpels EG2

Das Landstraßencruisen mit offenem Dach und heruntergelassener Heckscheibe ist einfach ein Traum. Da spielt der Frontantrieb, solang es nicht um extrem sportliche Fahrweisen geht, eine untergeordnete Rolle und bietet im Gegenzug einen geräumigen Kofferraum zu den zwei Staufächern hinter den Sitzen. Der Preis von 2400€ war ein Schnäppchen und durch den Verkauf des Civics hatte ich noch deutlich Geld übrig. Warum nicht in der Vergangenheit nach tolles und mittlerweile günstigen Autos suchen, anstatt sich für das 20x fache einen neuen Golf zu holen? Doch darüber mehr in einem anderen Artikel!

Weniger Stress mit weniger Ausstattung. Keine Kalibrierung nach dem Reifenwechsel, keine schweren Riesenreifen, keine elektrischen Schlösser, nichtmal einen Funkschlüssel und gleichzeitig wartungsfreundlich für Schrauber. Der Schlüssel kann sogar mit in den Badesee, wenn das kein Argument ist!

Fazit

Erstaunlicherweise kam der CRX im Freundes- und Bekanntenkreis sehr gut an. Als kleiner Sportwagen, den man selten sieht ist er ein Eyecatcher und mit einem gepflegten Youngtimer fällt man mehr auf, als ich dachte. Der Sprit verbrauch liegt bei 6,6-7,4l und ist überraschend gering, was an der fehlenden Klimaanlage liegen kann, die nicht noch mit am Riemen hängt und natürlich dem geringeren Gewicht.

Um einen ersten Eindruck zu bekommen, gibt es einen kleinen Zusammenschnitt. Die SRS R60 Catback habe ich allerdings bereits verbaut, da der OEM-Topf nicht mehr so gut aussah.

Das Flugzeug kam etwas ungelegen in der ersten Szene und kann bitte ignoriert werden 😉